13. August 2015 Zukunftsträchtige Softwareideen beim SAP-Wettbewerb

Schüler des Technischen Gymnasiums auf dem 2. Platz[mehr]

Tobias Skoberla, Adrian Greiner und Kevin Horcher mit ihrem betreuenden Lehrer Hubert Bechtold

Mit ihrer Idee und der tadellosen Umsetzung ihres Multiplayer-Online-Spiels im Stil des millionenfach gespielten Vorbildes "Minecraft", gewannen drei Schüler des Technischen Gymnasiums Ravensburg den verdienten 2. Platz des renommierten SAP-Programmierwettbewerb 2015.

Die ausführliche Berichterstattung des Südkuriers finden Sie unter diesem Link.

Herzlichen Glückwunsch dazu von Seiten der Schule!

14. Januar 2015 TG Ravensburg meets Peter Stamm

Autor Peter Stamm in Biberach persönlich zu seinem Werk „Agnes“ befragt[mehr]

Am 14.01.2015 hatten die Schüler und Schülerinnen der Klassen TG 13/4 und TG 13/5 die einzigartige Gelegenheit, den Autor Peter Stamm in Biberach persönlich zu seinem Werk „Agnes“ zu befragen, welches seit 2011/12 neben Büchners „Dantons Tod“ und „Homo Faber“ von Max Frisch zu den Pflichtlektüren des Deutschabiturs zählt.

Zu der Lesung waren insgesamt 200 Schüler und Schülerinnen u.a. aus Bad Saulgau, Bad Urach, Biberach und Überlingen erschienen, die den Autor nicht nur zu seiner „Agnes“, sondern auch nach seinem literarischen Schaffen und seinem Leben befragten.

Peter Stamm zeigte sich im Gespräch mit den Jugendlichen sehr offen und aufgeschlossen; schmunzelnd antwortete er beispielsweise auf die Frage nach den Verkaufszahlen seines Romans durch dessen Ernennung zur Pflichtlektüre des Deutschabiturs, dass er sich natürlich über jeden neu gewonnenen Leser freue, auch wenn es sich im Falle von „Agnes“ eher um eine „Zwangsleserschaft“ handle. Besonderes Interesse hatten die Schüler und Schülerinnen natürlich an den verschiedenen Lesarten des Romans und erhofften sich hier im Gespräch Antworten zu interpretatorischen Fragen, die sich der Schriftsteller geduldig und interessiert anhörte. Konkrete Antworten wollte bzw. konnte er aber laut eigener Aussage dazu nicht geben: Für ihn liege der Reiz guter Bücher gerade darin, dass eben mehrere Lesarten möglich seien und man als Leser die Wahl habe, sich für die eine oder die andere zu entscheiden. Obwohl der Autor seinen Zuhörern keine Deutung der Pflichtlektüre lieferte, war die allgemeine Stimmung positiv, nicht zuletzt aufgrund der Herzlichkeit, Geduld und Offenheit, die Peter Stamm den Schülern und Schülerinnen und ihren Fragen entgegenbrachte.

Alles in Allem war es ein gelungener Ausflug, der gleichzeitig Mut für das schriftliche Abitur macht: So etwas wie die eine richtige Lesart eines literarischen Werkes gibt es nicht, sondern der Wert eines Buches liegt in seiner Mehrdeutigkeit.

5. August 2014 Gestaltung einer Gebäudeaußenwand für Saint-Gobain Oberland AG

In Zusammenarbeit mit der Firma Saint-Gobain Oberland AG (Bad Wurzach), die unter der Marke Verallia auftritt, gestalteten Schülerinnen und Schüler eine 20 Meter lange Gebäudeaußenwand.[mehr]

Die beteiligte Schulklasse sowie deren Projektbetreuer

Schüler des Technischen Gymnasiums Ravensburg gestalten Gebäudeaußenwand


„Nicht für die Schule lernt ihr, sondern für das Leben!“ Dieser von Schülern so oft gehörte und oft verhasste Satz, sollte sich für die Klasse 12/3 der Gewerblichen Schule Ravensburg als wahr erweisen. In Zusammenarbeit mit der Firma Saint-Gobain Oberland AG (Bad Wurzach), die unter der Marke Verallia auftritt, gestalteten Schülerinnen und Schüler des Technischen Gymnasiums in ihrem Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik (kurz GMT) eine 20 Meter lange Gebäudeaußenwand zum Thema Glas, Umwelt und Nachhaltigkeit.

In Teamarbeit und unter Anleitung ihres Fachlehrers Matthias Staib entstanden insgesamt 13 kreative Entwürfe, welche die Klasse der Firma zukommen ließ. Die Mühe hat sich gelohnt, denn die Geschäftsführung hat sich prompt für die direkte Umsetzung des von zwei Schülerinnen, Frau Deifel und Frau Eisele, eingereichten Vorschlags entschieden.

Am Donnerstag, dem 03.07.2014 besuchte Herr Wodniok – selbst ehemaliger GMT-Schüler an der Gewerblichen Schule Ravensburg und nun Student bei Saint-Gobain Oberland AG – die Klasse 12/3, um ihnen persönlich im Namen der Verantwortlichen zu ihrer hervorragenden Leistung zu gratulieren und die Arbeit der Schüler und Schülerinnen mit einer Gratifikation zu honorieren. Die zwei Gewinnerinnen erhielten einen Gutschein und zusätzlich spendete die Firma einen finanziellen Beitrag für die Klassenkasse der 12/3.

Herr Wodniok lobte das außergewöhnliche Engagement der Schüler und Schülerinnen, sowie ihre sehr durchdachten und bis ins Detail ausgearbeiteten Entwürfe, was für ihn nicht selbstverständlich sei.

Somit zeigte sich wieder einmal, dass Schule nicht nur graue Theorie vermittelt, sondern auch Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Durchsetzungs- und Durchhaltevermögen, Kreativität und vor allen Dingen Einsatzbereitschaft. Die Gewerbliche Schule Ravensburg bedankt sich in diesem Sinne sehr herzlich bei der Firma Saint-Gobain Oberland AG, die unseren Schülern und Schülerinnen mit diesem Projekt die Möglichkeit geboten hat, ihr theoretisch erworbenes Wissen im Bereich Gestaltungs- und Medientechnik in der Praxis so erfolgreich zu erproben und umzusetzen!

5. August 2014 Spuren der NS-Zeit in Ravensburg und Umgebung

Schulinterne Ausstellung im Juli 2014[mehr]

Unter dem Motto „Schüler machen eine Ausstellung für Schüler“ hat die Klasse 12/6 des Technischen Gymnasiums im Rahmen des Geschichtsunterrichts eine schulinterne Ausstellung zum Thema „Spuren der NS-Zeit in Ravensburg und Umgebung“ erarbeitet.

Die Ausstellung war vom 03. - 17. Juli zu sehen und wurde von über 25 Schulklassen aller Schularten besucht.

Einige Kommentare der Ausstellungsbesucher: 
- „Schockierende Fakten.“
- „Enorm, wie sich die 12. Klasse in das Thema rein gekniet hat.“
- „Eindrucksvolle Präsentationen, z.B. die Dia-Show mit dem Zeitzeugen-Interview und den Bildern aus dem Stadtarchiv oder das Buch über die Zwangssterilisation.“

Zum Abschluss waren am 17. Juli noch zwei externe Gäste in die Ausstellung eingeladen: Chefarzt  Dr. Jochen Tenter und Klinikseelsorge Rainer Deschler vom Zentrum für Psychiatrie in Weißenau. Sie leiten am ZfP den Arbeitskreis „Gedenken an die Opfer der Euthanasie“. Der beim „Denkmal der Grauen Busse“ jährlich am 27. Januar stattfindende Gedenktag hatte den Impuls für die Ausstellung gegeben.

Die beiden Gäste lobten das Engagement der Schüler/innen, verbunden mit der Hoffnung, dass durch dieses Schulprojekt ein weiteres Zeichen wider das Vergessen gesetzt worden sei.

1140720_NS-Zeit-in-RV_homepage.pdf310 K

25. Juni 2014 Fachbereich Farbe fit für Fußball-WM

oder: Malerlehrlinge zaubern brasilianisches WM-Feeling[mehr]

Auszubildende des Maler- und Lackiererhandwerks fertigen Sitzmöbel, die ganz im Zeichen der Fußball-WM stehen.

In Vorfreude auf das große Sportereignis der nächsten Wochen haben sich Maler- und Lackiererlehrlinge des 1. Ausbildungsjahres im Zusammenhang mit einem Projekt an der Berufsfachschule für Farbtechnik und Raumgestaltung praktisch und gestalterisch mit dem Thema Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien auseinandergesetzt.

Im Rahmen des Berufsschulunterrichts an der Gewerblichen Schule Ravensburg schufen diese im berufspraktischen Unterricht einen Sitzwürfel, nachdem sie sich ausführlich mit der Arbeitsplanung und –vorbereitung eines solchen Objektes beschäftigt hatten. In mehreren Arbeitsgängen wurde der Kubus aus Holzwerkstoffplatten gefertigt, zur Beschichtung vorbereitet und dann fachmännisch in mehreren Schichten lackiert.

Um dem als Sitzgelegenheit oder Beistelltisch dienenden Möbel den richtigen Pfiff zum Anpfiff zu geben, kamen die gestalterischen Kompetenzen der Auszubildenden zum Tragen.
Die im Theorieunterricht entwickelten Gestaltungskonzepte berücksichtigen die erlernten Grundlagen zur Flächenteilung und Flächenstrukturierung. Diese Entwürfe wurden dann am PC weiterentwickelt. Abbildungen von WM-Logos, -schriftzügen und Maskottchen wurden als dekorative Lackiertechnik und Folienschablonierarbeit auf die vorbereiteten Untergründe übertragen.

Was so entstanden ist, kann sich durchaus sehen lassen –
ein Möbelstück, das brasilianisches WM-Feeling herbeizaubert und das beim Public Viewing im kleinen Kreis zuhause gute Dienste zum Sitzen oder Abstellen leisten kann.

Zu besichtigen sind die Hocker im Eingangsbereich der Gewerblichen Schule Ravensburg in der Gartenstraße.

22. Oktober 2013 Bericht zum ersten oberschwäbischen Bäckerlehrlingscup ist online

Artikel aus der Allgemeinen Bäckerzeitung[mehr]

direkt zum Artikel...

10. Juli 2013 Ravensburg - Wir handeln fair

Schüler des Technischen Gymnasiums gestalten Werbebanner für fairen Handel.[mehr]

Das Fairtrade-Banner der Klasse TG 11/6.

Bei der Präsentations-Veranstaltung in der Oberschwabenhalle am vergangenen Freitag, 5. Juli 2013, konnten die Klassen ihre Werbebanner selbst mit einigen Worten kurz vorstellen. Beim anschließenden Fernsehinterview wurde ebenfalls u. a. eine Klasse unserer Schule ausgewählt, um ihr persönliches Statement zum Thema "Fair Trade" abzugeben.

Ein großes Dankeschön an alle beteiligten SchülerInnen und Kolleginnen und Kollegen.

Weitere Infos zur Initiative "Ravensburg - Hauptstadt des fairen Handels" erhalten sie hier.

7. Juni 2013 Sprungbrett in die Selbständigkeit

Tochter am Telefon: „Mama, wie macht man Würstchen?“ Mama: -klick- … tut tut tut [mehr]

Projektbeschreibung und Fazit

lesen Sie unseren Projektartikel zum Ernährungs- und Kochprojekt in der Abschlussklasse des Technischen Gymnasiums.

 

 

 

 

 

Termine

Prüfungen

Prüfungstermine finden Sie unter Aktuelles – Termine.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Hinweisen unter Aktuelles – Prüfungen.

Offene Stellen

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Schuljahreskalender

Download als pdf